Feel Good is the new Black

Bevor der Frühling kommt, gilt es zumindest noch den Februar zu überstehen. Ob nun mit aktiver Erholung oder gemütlichem Zuhause rumfläzen.

Bei GLOBUS gibt es sämtliche Zutaten für einen Wohlfühl-Booster.

globus_feelgood

  1. Inhale, exhale: Yoga Matte von Yoga Design Lab, CHF 99.90
  2. Um die bösen Gedanken zu vertreiben: Räucherstäbchen von Bodha, CHF 39.90
  3. Dein Yoga, dein Leben: Buch von Tara Stiles, CHF 28.90
  4. Gegen den Durst: Tee-Thermosflasche von Qwetch, CHF 44.90
  5. Bio und stylisch: 3er-Set Bio Tee von Løv, CHF 14.90
  6. Rolling like a ball: Faszienrolle von Blackroll, CHF 49.90
  7. Für den richtigen Schwung: Springseil von Smart Robe, CHF 99.90
  8. Die innere Ruhe nach Aussen tragen: Pulli Omm von YUJ, CHF 99.90
  9. Damit Kleines nicht verloren geht: Zip Beutel von Baggu, CHF 17.90
  10. Für den perfekten Stretch: Yoga Gurt von Yoga Design Lab, CHF 24.90

globus_feelgood2

  1. Finnisches Können: Leinen-Bademantel von Lapuan Kankurit, CHF 229.00
  2. Duftes Shavasana: Aroma Augenkissen von Bodha, CHF 49.90
  3. Nur für Dich: Soja-Duftkerze von Tatine, CHF 24.90
  4. Auch fürs Zeitung holen geeignet: Jogging-Pants von Juvia, CHF 129.00
  5. Krims & Krams verstauen: Korb aus Seegras von Bloomingville, CHF 49.90
  6. Elegant, praktisch, Schweizer Handwerk: Set Drinkmixer von FRXSH, CHF 799.00
  7. Leckere Ingredienzen: 66 Rezepte für Smoothies und Detox von Fern Green, CHF 19.90
  8. Frühlingshafter Einzug ins Bad: Luxuriöses Badesalz Spring, CHF 79.90

Rupaul’s DragRace Queens kommen nach Zürich

Ich hab davon zwar schon bisschen Wind bekommen, aber nun ist es offiziell und ich freue mich darauf. Die RuPauls Drag Race Queens besuchen Zürich, während ihrer „Werq The World Tour“ im Zürcher Plaza Club.

Präsentiert von Michelle Visage, mit unglaublichen Aufführungen von Aja, Trinity Taylor, Latrice Royale, Detox, Violet Chachki, Shangela und Alaska Thunderfuck!

Der Vorverkauf für die Show in Zürich beginnt am 6. März.

Start your engines and

Be the first who gets those Tix….!!!

Super Stripes and super Shades

 cerjo kombiniert in der neuen Sonnenbrillen-Kollektion Kunststoff mit Metall und spielt mit Grösse,  Form und Farbe. Die Gläser sind verspiegelt, dunkel oder hell. Inspiriert wurden die cerjo-Designer von «Super Stripes», welche den maritimen Lebensstil repräsentieren.

Die neue Sonnenbrillen-Kollektion von cerjo wurde vom leichten Leben am Meer inspiriert. Sogenannte «Seaside Stripes» oder «Super  Stripes» sind 2017 total angesagt und wiederspiegeln das Savoir-Vivre des Südens. Die  aktuellen Modelle sind verspielter als zuvor  und differenzieren sich vom unterkühlten  Minimalismus.

Goldene Metallbügel, kombiniert mit schwarzem Kunststoff und dazu goldene Gläser.  What a look!

cerjo cerjo

Bei den Gläsern bietet cerjo drei verschiedene Gläserkategorien: polarisiert, Swiss HD und  Polykarbonat-Glas. Die polarisierten Gläser sorgen für den perfekten Blendschutz. Das Glas  bei SWISS HD wird zu hundert Prozent mit Schweizer Komponenten hergestellt. Mit dem Kauf unterstützt man zudem die Schweizer Krebsliga. Für jedes verkaufte Swiss HD-Modell überweist cerjo der Krebsliga 1 Franken.

Die Modelle sind in verschiedenen Warenhäusern und Fachmärkten in der ganzen Schweiz erhältlich.

cerjo cerjo cerjo

Photocredit: Marina Tränkel, www.bonsoir-cherie.ch

Zurich I Love You 

Today I met my good Friend Fatima from Bern. Were planing for our Berlin Weekend and can’t wait til it actually happend. While we walk to the City, I mad this great Picture of me and must admit… I love Zurich. 

Happy Wednesday, Everyone 

Sneak Peek: Belle

Only 1 month left and Disney release another singing Clip of Disney’s Beauty and the Beast, featuring Emma Watson. Breathtaking and now, i’m even more excited to see this live action movie.

What do you think ?

Dating Tipps: 11 Fehler die Du beim ersten Date vermeiden solltest

In den letzten neun Jahren war ich auf vielen Dates, und viele Männer traten dabei ins Fettnäpfchen. Ob zu spät kommen oder kuriose Geschichten über den Exfreund: Hier die elf gröbsten Fehler, die dir beim ersten Date passieren können und wie du sie am besten vermeidest.

1 – SCHLECHTES TIMING: Es gibt keinen schlimmeren Fehler als beim ersten Date zu spät zu kommen und deinen Typen warten zu lassen. Besser, du schaust schon ei- nen Tag vorher den Fahrplan an, damit du den Zug nicht verpasst. Ganz wichtig: Lade dein Handy voll auf. Nur für den Fall, dass dein Zug Verspätung hat, entführt oder von Aliens überfallen wurde. Wäre ja saublöd, wenn dein Akku gerade dann versagt, wenn du deinem Date mitteilen willst, dass sich dein Zug verspätet.

margaux motin

2 – DEIN OUTFIT: Don‘t be overdressed! Man soll sich schon Gedanken machen, was man anziehen möchte, allerdings sollte man es auch nicht übertreiben. Schliesslich geht man zu einem Date und nicht an die Fasnacht. Beim ersten Date genügt es, wenn man «casual smart» angezogen kommt. Die Haare dürfen frisiert sein, verwende bloss nicht zu viel Gel. Das sieht aus, als käme man gerade von einer Mafiabeerdigung. Manchmal ist weniger eben doch mehr.

3 – MUNDGERUCH: Zähne putzen und Zahnseide sind absolute Musts. Lieber zweimal als keinmal. Egal, ob es zu einem Kuss kommt oder nicht, man will seinen Traummann nicht davonjagen oder ihn gar in Ohnmacht fallen lassen. Und falls es doch – endlich – zu einem ersten Kuss kommt, ist der Mundgeruch ein absolutes No-Go.

margaux motin

4 – ILLUSIONEN: Mach dir keine Hoffnungen, ehe du dein Date getroffen hast. Denn im Endeffekt kommt es sowieso meist ganz anders raus als erwartet. Nimm es ruhig an und lasst dich überraschen. Das Schönste passiert sowieso meistens ganz unerwartet.

5 – KEIN GESPRÄCHSSTOFF: Nichts ist unangenehmer als zusammen am Tisch zu sitzen und vor sich hin zu schweigen, weil man keine Ahnung hat, worüber man sich unterhalten soll. Mein Tipp: Beginnt mit etwas Einfachem wie Hobbys, Interessen, Job etc. Auf keinen Fall über den Ex runterlästern oder gar von ihm schwärmen. Das schreckt nämlich jeden mit Sicherheit ab. Dein Date will nichts von deiner Akte Ex wissen, die Vergangenheit spielt keine Rolle, denn jetzt geht’s um den Moment, um das Hier und Jetzt. Und ist deine Akte Ex erst noch lang, so wundere dich bloss nicht, wenn du gleich als Schlampe abgestempelt wirst. Es ist aber auch nicht die Zeit, die Zukunft zu diskutieren:Wer beim ersten Date von Hochzeit und Kindern labert, hat schon verloren. Beim ersten Date geht es wie gesagt um die Gegenwart. Es geht darum, den Gegenüber erst einmal kennenzulernen. Die Hochzeitspläne können warten.

margaux motin

6 – MANIEREN: Beim Essen wird gegessen und sonst nichts. Schlechte Tischmanieren kommen nie gut an. Finger weg vom Handy, wer ständig auf sein Display blickt, signalisiert, dass er null Interesse hat. Und nach dem Essen solltest du dir im Klaren sein, dass man die Rechnung teilt, ausser dein Date besteht darauf, dass er dich einlädt.

margaux motin

7 – SEX: Sex beim ersten Date? Jaaaaa! Der Verstand sagt zwar deutlich Nein. Willst alles auf eine Karte setzen und ihn gleich verlieren? Lern ihn erst einmal kennen, und wenn du das Gefühl hast, dass ihr euch gut versteht, verabredet euch zu einem zweiten Date. Der Sex kann beim ersten Treffen vieles kaputtmachen. Wo bleibt die Spannung, wenn du schon alles über ihn weisst? Also take it easy und halte dich zurück.

8 – FALSCHES TIMING: Du solltest dein Date auf keinen Fall nach der Afterhourparty treffen. Ein frischer Duft kommt besser an. Und trag neue Klamotten, die nicht nach Zigaretten und Bier stinken. Am besten, du nutzt den Tag nach der Party zum Aus- nüchtern und verschiebst das Date auf den nächsten Tag. Das kommt besser an. Und wenn er kein Verständnis zeigt: Next, please…!

9 – MESSIEWOHNUNG: Findet das Date bei dir zu Hause statt, dann vergiss nicht, deine Wohnung gründlich aufzuräumen und zu putzen. Deine Wohnung aufzuräumen bedeutet allerdings nicht, dass du den Platz für eine Liebesfalle vorbereiten sollst. Ausserdem solltest du alle Fotos von deinem Ex verschwinden lassen. Richte alles so ein, dass man sieht, dass du noch zu ha- ben bist. Sextoys gehören allerdings in den Schrank und die Schüssel mit Parisern und Poppers solltest du nicht direkt auf dem Nachttisch liegen lassen.

margaux motin

10 – KITSCH: Musik spielt beim Date eine grosse Rolle. Sie widerspiegelt deine Laune. Magst du Chilloutmusik, verleiht das dem Raum eine angenehme Atmosphäre. Das kommt besser als Popmusik à la Lady Gaga, die man schon genug in den Gay Discos und im Radio zu hören kriegt. Wer mag, darf auch eine Klassik- CD einwerfen.

11 – ÜBERMUT: Küssen ist okay, sofern die Sympathie stimmt. Kommt es zum Kuss, ist es schön. Aber geh nicht davon aus, dass ihr gleich Sex habt. Ein Kuss ist bloss ein Kuss. Ob mit Zunge oder nicht, versprich dir nicht zu viel davon. Landet ihr im Bett, kannst du immer noch höflich darauf hinweisen, dass du nicht gleich Sex haben willst. Und vor allem lass es langsam angehen. Kuscheln auf der Couch ist okay. Doch gleich die Hose auszuziehen und ihm einen zu blasen, bloss weil ihm während der Küsserei ein Ständer in der Hose wuchs, das muss ja nicht sein. Verabredet euch besser zum zweiten Date. Geht Essen oder ins Kino.

FAZIT: Für mich persönlich kommt der Sex erst beim zweiten oder dritten Date. Sowas Intimes will ich lieber erst dann, wenn ich mein Date besser kenne. Und wie hältst du’s damit? Wann bist du bereit für Sex ?

xoxo LondonJames

© pictures by margaux motin

Gedankensalat: Mein Single Dasein

gayIch bin zu wählerisch. Ganz einfach. Punkt. Ich habe Ansprüche und dass ist auch gut so. Aber ich halte mich selbst nicht für einen Prinzen. Ich bin vieles, aber ich bin garantiert nicht dein Traumprinz, dein Retter auf dem Schimmel.

Ich scheiss auf die ewigen Sprüche, die ich in all euren Profilen auf GrindR, Tinder etc. immer wieder lese: Er solle Erfahrung haben, wissen, was er will, euch sagen, wo es lang geht, immer für euch da sein, muskulös, bloss keine Haare auf der Brust und und und. Aber Gleichzeitig aber soll er doch alle Freiheiten der Welt gewähren, über die eigenen Fehler hinwegsehen und verzeihen. Der euch die Welt nicht nur erklärt, sondern sie euch auch zeigt, euch endlich mal ans Tageslicht zerrt und zwingt, Sport zu treiben, weil ihr selbst den Arsch nicht hochbekommt. Am i right ?

Schluss mit eurem hoffnungslosen Schluchzen und dem Jammern, dass man euch doch endlich eines Besseren belehren solle. Nicht, dass ich etwas per se dagegen habe, ich fühle mit und fülle seit Jahren meinen Blog  mit diesen Themen. Hab sogar angefangen ein Buch darüber zu schreiben….

Her mit positiven Eigenschaften. Man verkauft sich nicht, in dem man sagt, was man nicht kann. Bei der Selbstdarstellung gibt es eine goldene Regel:

Niemals etwas negatives über sich zu schreiben und keine Verneinungen benutzen. Seid positiv, das negative Gerade übernimmt euer Ex schon, ohne das ihr das extra ins Profil schreiben müsst. Hört auf eure innere Stimme. 

Was wir oft von einem „Traumprinzen“ wünschen: Ein Übermensch, der Beruf im Erfolg beweist und einen durchtrainierten Körper hat, der auf alles verzichtet, was essbar ist und schmeckt, damit er für euch geil aussieht, während er euch die Schokosoße auf seine Brust träufelt und ihr ihm die Schlagsahne aus den Achseln leckt.

Ganz ehrlich, macht es mir heutzutage nichts mehr aus, wenn mein Partner bisschen mehr an den Hüften  trägt. So What.

And Yes, i do like Bears… der einen Bauch oder neu formuliert einen „Dadbod“ trägt.

Schönlinge, Metrosexuelle Männer sind schon was tolles, davon hab ich einige kennenlernen dürfen.. aber auch mit der Zeit seeeehr anstrengend. Wenn ich schon mit einem Mann mich verabrede, dann bitte auch Mann bleiben, gepflegt okay aber bitte nicht übertreiben. Und kommt nicht mit „No Fems. No Fats. No Asians….“

Und natürlich muss er auch noch gut im Bett sein. Also, richtig gut. Oh, ja! Guter Sex passiert, wenn man den Richtigen erwischt. Wenn die Umstände passen oder, wenn man nach einer Party besoffen genug ist.

Mag der Schwanz auch noch so groß sein, die Gefühle, die man für eine Person empfindet, zählen mehr als jeder Zentimeter. Guter Sex passiert im Bett, geiler Sex geschieht im Kopf. So einfach ist das. Punkt. (da hilft auch kein Poppers….)

Es gibt einfach Menschen, da kribbelt es im Bauch. Egal ob man die kennt oder nur sich nur kurz begegnet ist. Das mag ungewohnt sein, aber ich hoffe, ihr habt das schonmal erlebt. Ich habe es. Es war so ungewohnt, unerwartet dass ich glaubte, mir würde gleich schlecht. Er soll mich nicht retten, das habe ich selbst hinbekommen. Er soll mich auch nicht zu einem besseren Menschen machen. Ich kann das selbst.

Ich habe lange versucht, all diesen oben genannten, teils widersprüchlichen Ansprüchen gerecht zu werden. Ich muss sagen, ich bin auf einem verdammt guten Weg, aber wozu?

Ich will mich nicht für ihn verändern müssen. Ich will nicht auf seine Anerkennung und sein Wohlwollen angewiesen sein. Von solchen Männern halte ich mich fern und bleibe Single.

Davon bin ich schon vielen begegnet.

Ich habe mittlerweile selbst zu schätzen gelernt und habe Menschen schätzen gelernt, die mich von Anfang an akzeptiert haben, wie ich bin. Ohne wenn und aber.

Das Schwere ist nicht, große Ansprüche zu haben und sich das heraus zu picken, was einem gefällt und es dann fallen zu lassen, sobald es schwierig wird. Aber was weiß ich schon. Ich habe keinen Freund.

Ich bin zu wählerisch? Wenn ich mir das recht überlege, scheint es mir eher, als hätte ich gar keine Wahl.

Private Showcase: Melanie C.

Dank Radio Argovia durfte ich u.a. mit anderen glücklichen Fans und meiner Kollegin Kerstin, in einem intimen Rahmen Melanie C’s Private Showcase in Aarau besuchen.

Es war grossartiger Moment und ich bedanke mich ganz herzlichst bei Radio Argovia, die meinen Teenager Traum erfüllt haben.

melanieC_signature

Razzia 

Die neu renovierte Razzia Bar sieht toll und sehr gemütlich aus. War heute spontan zu einem kleinen Meeting zu Besuch und muss sagen, dies könnte meinen neue Lieblingsbar sein 🙂