How to Be Single Review


Wie soll man sich als Single verhalten? Man kann es richtig machen, man kann es falsch machen … und man kann es wie Alice (Dakota Johnson, 50 Shades of Grey). Und Robin (Rebel Wilson, Pitch Perfect). Lucy (Alison Brie, Community). Meg (Leslie Mann, The other Woman). Tom (Anders Holm, Bad Neighbors). David (Damon Wayans Jr., New Girl).

In New York City gibt es Tausende einsamer Herzen, die sich nach dem richtigen Partner sehnen – für die große Liebe, für eine Nacht oder irgendwas dazwischen. Was all diese Unverheirateten zwischen den anzüglichen SMS und One-Night-Stands gemeinsam haben: In einer Welt, die von ständig wechselnden Definitionen des Begriffs Liebe geprägt ist, müssen sie lernen, wie man sich als Single verhält. Noch nie hat der Beischlaf in der Stadt, die niemals schläft, derart viel Spaß gemacht.

Was austauschbar klingt und nach Klischees schreit, erweist sich mit der Zeit als überraschend ehrliche Aufbereitung typischer Singleschicksale, die nur hier und da etwas kränkelt, weil Christian Ditter (Filmregisseur) sich ein wenig zu sehr auf Hollywoodschemata konzentriert.

how-to-be-single-leading-women-1024x378

Wirklich in die Tiefe geht „How to Be Single“ allerdings auch nicht. Es sind vor allem kleine Episoden und Anekdoten, die hier überzeugen können, während sich die Story im Großen und Ganzen doch als allzu harmlos und vorhersehbar erweist. Zudem pendelt der Film unentschlossen zwischen derben Zoten sowie melodramatischen Momenten und findet dabei selten die Balance. Dass diese Romantic Comedy dennoch Spaß macht und viele Pointen sitzen, ist in erster Linie der gelungenen Besetzung zu verdanken: Vor allem Rebel Wilson und Leslie Mann setzen bemerkenswerte Akzente in einem nicht ganz so denkwürdigen Film.

Nichtsdestotrotz kann der Film, der Bilderbuch-Settings von New York, schöne Menschen in schönen Wohnungen und auf tollen Partys präsentiert, mit einzelnen, sehr gelungenen Dialogen punkten. In manchen Film Szenen habe ich mich selbst wiederentdeckt und auch bemerkt dass ich dieselben Fehler gemacht habe und musste einpaar mal schmunzeln.

Fazit: Ein abwechslungsreicher Cast, eine bodenständige Message und ein visueller Augenschmaus: „How To Be Single“ ist eine überraschend realistische Auseinandersetzung mit dem Leben als Single in der „Generation Beziehungsunfähig“.

Trailer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: