Danke USZ


Heute darf ich endlich wieder nach Hause. Wer hätte gedacht, dass eine Entzündung am Hals mich ins Krankenhaus verschlägt ? Niemand.

Selbst für mich ging dass alles viel zu schnell. Dennoch bin ich froh, wenn dass der Spuk ein Ende hat. Einzig was mir geblieben ist, ist diese 2-Sekunden Szene vor der Operation der mir solch einen Schrecken verpasst hat, als würde ich gleich drauf gehen, weil ich keine Luft mehr hatte. Ich glaub dass wird ich für eine Weile so schnell nicht wieder vergessen. Was mir bei manchen Patienten aufgefallen ist, wie schwer ihnen „danke und bitte“ zu sagen fällt. Sei es in der Cafeteria oder wenn sie etwas von den Krankenschwestern verlangen.

Ich weiss nicht ob dass nur an meine gute Manieren liegt oder man(n) dass einfach nicht kennt oder macht. Meine Grosseltern haben mir als kleiner Bub immer beigebracht: Nach jeder Geste sich bedanken, auch wenn es nur um kleine Dinge im Leben geht. Ein Danke hat mehr wert als Geld und Macht. Deshalb ist es bei mir automatisch, wenn mir jemand hilft oder für mich etwas erledigt dass ich für Ihre Arbeit mich bedanke.

Ich hatte eine intensive Zeit hier im Krankenhaus, viele neue Leute kennengelernt und möchte ganz herzlichst bei allen Krankenschwestern, die sich so rührend um mich gekümmert haben bedanken, ebenso die, die den Nachtschicht hatten, den Putzfrauen mit den ich lustige, interessante Gespräche geführt habe und den Ärzten die sich während der Operation um mich gekümmert haben.

Ganz ehrlich: Auch wir in Zürich haben McDreamy’s, McSteamy’s und nicht nur bei Grey’s Anatomy.

Ich erinnere mich am Mittwochmorgen als einer der Oberärzte sich bei mir am frühen Morgen sich vorgestellt hat und ich mein Kopf nur so: „Damn…. you’re hot…“ wieso ist es plötzlich so heiss hier drin..?! (haha) und dann kommt plötzlich der zweite rein, und ich wieder… „wo kommt der jetzt her ?“ (grins) Jedenfalls, nicht nur im TV. Auch wir haben schöne (Ober; Assistenz-Ärzte).

Ebenso möchte ich bei meinen Freunden bedanken, dich mich besucht haben. So wars wenigstens nicht all zu langweilig. Danke£: Diane, Patrick, Marco & Alexandra.

diane n patrick marco alex

So, es ist 6.33 Uhr und müsste eigentlich schlafen nach den die Schwester mir das Blut abgenommen hat, aber ich bin so beschäftigt für die nächste Woche zu planen, dass ich gar nicht mehr müde bin. Ich hab über 400 ungeöffnete Emails und in ca. 3 Wochen findet die ColoredLove, Hochzeitsmesse statt wo ich wieder als Botschafter zur Seite stehe. Nur dieses mal unterstütze ich dem lieben Patrick, den Organisator und hab noch so einiges vor, wo ich ihn dabei noch unterstützen möchte. Schliesslich sind wir ein Team.

Und dann noch meine Blogger Events, Foodtastings, Posts und was ich sonst noch alles erledigen muss… Tja, ich freue mich wieder auf meinen stressigen Alltag.

Zum Schluss…….. Danke, für alles 😉

..und euch liebe Leser & Freunde, sehen wir uns ab Dienstag. Wünsche euch allen einen schönen Sonntag. Stay tuned, xoxo London James / Glenn

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: