Mutter Theresa Helfersyndrom


Heute beim Spaziergang ist mir aufgefallen wie bei eine Velofahrerin ihr Geldbeutel aus der Tasche rausgefallen ist. Keiner von den Passanten hat etwas bemerkt oder reagiert.

 Vermutlich würde ein anderer das Geldbeutel schnappen, die Kohle nehmen und der Rest wegwerfen. Ich habe es zu mir genommen und nach geschaut, wer der Besitzer ist. Es gehörte einer jungen Dame. Alles war drin, Geld, Ihr Kreditkarte, Faheausweis, Zug Abo. 

Ich persönlich würde es ebenso glücklich schätzen wenn jemand mein Geldbeutel wieder findet oder es irgendwo abgibt. Deswegen habe ich es auch der Polizei gegeben am Bahnhof. Hoffe die Besitzerin kriegt es zurück. 

Manchmal hat mein „Mutter Theresa-Syndrom“ wie manche Freunde von mir behaupten doch eine gute Sache an sich 🙂 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Mutter Theresa Helfersyndrom

  1. Haha.. du bist wahrhaftig Mutter Theresa 2.0, genau wie es Roger immer sagt. Finde ich aber toll von dir, dass du das gemacht hast. Nicht alle denken so wie du. Super gemacht. Gruss Steffi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: