BearCity


Diese Kolumne wurde im Juni 2012 im Cruiser Magazin veröffentlich und nun auch als Blogversion für meine Leser. Enjoy xx

Wann ist der Bär ein Bär? Und ich schreibe hier nicht über Meister Petz, sondern über Männer. Geballtes Testosteron. Aber genügt es, wenn man(n) einen Bart trägt? Oder steckt mehr dahinter?

Heutzutage gibt es unzählige Labels für Schwule. Ob Twink, Otter, Bears, Students oder Hunk. So definieren wir uns gerne. Die bequeme Schublade für ebensolches Denken. Ziemlich oberflächlich. Vor einiger Zeit habe ich jemanden kennengelernt, der zwar einen Bart trägt, aber nicht dem typischen „Bär“ entspricht. Er ist einfach ein normaler Mann – mit Bart. Aber was ist heutzutage schon normal. Die Frage, die sich mir aufdrängt: Gibt es den typischen „Bär“ überhaupt? Oder noch? Oder nicht mehr?

Die Definition eines typischen Bären: Sie sind eine Spezies, die im Gegensatz zu den Bären in freier Natur, (noch) nicht vom Aussterben bedroht sind. Das ist gut so. Denn schwule Bären sind zum Vernaschen! Meist tragen sie Bart, kurze Haare und würden niemals ihr Brusthaar entfernen! Sie sehen nicht wie geklonte Botoxmodels aus, sondern eher wie der Holzhacker von nebenan.

In der Regel sind sie gutmütig, undramatisch, stehen mit beiden Füssen auf dem Boden und selten in Läden wie Prada, Gucci oder anderen Luxus Läden. Sie dürfen dick sein, durchaus auch älter, und sind von einer Männlichkeit umgeben, die nach Landluft statt Gautier riecht. Bären pfeifen auf Dresscodes und stehen auf zünftige Kneipen. Ganz ohne Plüsch oder Justin Bieber-Gedröhn. Sie kleiden sich in Jeans und T-Shirts, vorzugsweise mit Karo-Hemd, sind gesellig, lustig und meist lebensfroh.

Einige Bären fahren Motorrad, gehen gerne wandern, lieben die Natur und deftiges Essen. Echte Kerle eben! Wenn es unter schwulen Männern eine Gruppe gibt, die dem weitverbreitete Klischee eines „echten Mannes“ entspricht, dann diese Bären. Sorry liebe Twinks, ist ja nur ein Klischee …

Artenvielfalt

Bären dürfen männlich sein und dies auch zeigen. So ziemlich anders als der urbane Gay von heute. Aber muss ein Bär zwingend von Kopf bis Fuss behaart sein? Quatsch, denn schliesslich gibt es auch die andere „Bären-Art“, die ich hier vorstellen möchte. Mich zum Beispiel. Ja, auch ich bin ein Bär! OK, eher würde ich mich als „Admirer“ bezeichnen. Ein glühender Verehrer. Und ich bin nicht allein. Wir sind zahlreich! Gründen Facebook-Gruppen und leben unseren Fetisch. Kurz: Wir fühlen uns zu bärtigen Männern hingezogen.

Definieren und zelebrieren wir daher die Artenvielfalt!

  • Wie etwa den „Otter“. Kerle, die eher schlank gebaut und behaart sind.
  • Der „Daddy Bear“ ist hingegen ein etwas älterer Kerl, der manchmal eine Papa-/Sohnbeziehung zu einem jüngeren Bären, Cub, Otter, Wolf oder Chaser wünscht.
  • Die junge Variante nennt sich „Cub“. Meist mit zierlicherem Wuchs (ist jedoch nicht zwingend). Er kann haarig oder auch unbehaart sein (!).
  • Der „Wolf“ ist weiter ein magerer, maskuliner Schwuler, der auf Bären steht. Ebenso bekannt sind..
  • Die „Leather Bears“; sie haben einen Lederfetisch.
  • Last but not least die „Muscle Bears“; eine muskulöse Version des gemeinen Bären.
  • Ein „Muscle Cub“ dagegen ist ein junger oder kleiner, aber muskulöser Bär, kann haarig sein …

Ach, ihr wisst schon!

Den typischen Bären gib es also nicht. Wir haben zahlreichen Bären und egal ob mit oder ohne Bart, für jeden Geschmack gibt’s den passenden Bären. Sollte das zutreffen, dann wird gebellt.

Ein oft verwendeter Gruß, wenn ein Bär einen anderen Bären in der Öffentlichkeit entdeckt und seiner körperliche Anziehung Luft macht. Es kann ein knurrendes Geräusch („Grrr!“) sein oder eben „Woof!“ sagen. Sowas passiert bei mir ziemlich häufig!

Also liebe Bären, lasst uns Spass haben, lasst uns heulen, lasst uns wild sein – hier und jetzt!

…ach ja, und Cub’s dürfen sich gerne bei mir melden…. grins 😉

Xoxo LondonJames

bildquelle: accidentalbear.com
Advertisements

Ein Kommentar zu “BearCity

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: