Soul Sex


in bed

„Sex ohne Liebe ist ein hohles Erlebnis – aber von den hohlen Erlebnissen ist es eines der schönsten.“, sagte einst Woody Allen.

Es fällt mir schwer, aber hier muss ich ihm widersprechen. Es hat eine Weile gedauert, bis ich realisiert habe, dass Sex ohne Liebe ein schlechter Witz ist. Immer noch besser als eine Wurzelbehandlung, sicher, aber Sex ohne Liebe, ist wie Vögeln ohne zu spritzen. (Fuck! Hier hätte mir eine bessere Metapher einfallen sollen! Moment. Lasst mich noch mal kurz nachdenken. Nee, kommt nichts. Ist auch schon wieder kurz nach fünf in der Früh, seht es mir nach.)

Also: Sex ohne Liebe, ist wie Vögeln ohne zu spritzen. Nichts auf dieser Welt kann mit dem mithalten, was Sex, mit einem Menschen den man liebt, im Herzen auslöst.

Für Seelensex braucht es jedoch zwei Menschen, die sexuell zueinander passen.

Steht er ausschließlich auf zartes Streicheln, sie oder er auf harte Schläge, kann die Liebe noch so groß sein – für Seelensex wäre sie nicht groß genug. Für Seelensex braucht es Seelenverwandtschaft. Keine klassische, eine sexuelle, plus Liebe, reicht.

Es kann natürlich sein, dass Du Dich, wenn Du fünf oder mehr Jahre treu warst, nach einem anderen Menschen sehnst. Dass der Sex mit einem anderen Menschen nach Jahren der Monogamie sogar großartig ist. Dazu kann ich aus eigener Erfahrung nichts sagen. Keine meiner Beziehungen ging länger als 6Mt. bis 1 Jahre. Und er war bis zum letzten Tag gut. Meist drüber hinaus. Man trifft sich danach ja gern noch ein-, zweimal wieder. Doch zurück zur Thema.

Die Königsdisziplin des Seelensexes ist die unerwartete.

Nach einem heftigen Streit. (Deshalb finde ich es auch sehr bedauerlich, dass so wenige Männer auf Versöhnungssex stehen. Wer kennt es nicht? „Nee, du, lass mal jetzt bitte!“) 

Den besten Seelensex hatte ich nach besagten kurzzeitigen Trennungen. Er war längst weg. Du sahst ihn bereits im Arm eines anderen (Gibt es eigentlich irgendetwas auf dieser Welt, was mehr weh tut? Aber das ist ein anderes Thema.) und plötzlich, ganz, ganz plötzlich steht er wieder vor deiner Tür. Und du weißt, du weißt genau, gleich wird es geschehen. Und der Kummer verfliegt, als hätte man dir die stärkste schmerzstillendste Spritze der Welt mitten ins Herz gerammt.

Es ist Sommer, es ist heiß, ich liege auf ihn, ganz klassisch, Seelensex braucht keine Akrobatik. Schweißperlen auf meiner Stirn, Freudentränen bei ihn, bei mir, Küsse, die salzig-süß schmecken, zitternde Körper. Große Augen, große Erwartungen, ich dringe ein – „Ich liebe dich!“, sag ich, „Ich liebe DICH!“, sagt er. Wir verschmelzen, wir sind eins. Die Welt bleibt stehen. Für einen Moment …

Wenn Du so etwas oder so etwas Ähnliches erlebt hast, dann weißt Du:

Du hattest Seelensex.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: