Homemade Dinner with Aleks


Am Donnerstag Abend wurde ich zum Essen eingeladen. Wir kennen bzw. schreiben uns schon eine Weile, nur zum treffen hat es bisher noch nie richtig geklappt. Bis Jetzt. Ganz ehrlich, war ich etwas nervös. Schliesslich ist es schon ein weilchen her, seit ich ein Date hatte…. und er sieht noch so gut aus. Ja, er trägt einen Bart und was für einen…. *schmelz… hehe.

Also machte ich mich auf den Weg zu ihm und wie es nicht anders sein konnte… verspätete sich die SBB. Ein Glück dass ist etwas früher aus dem Haus ging. Also musste ich die ICE nehmen von Winterthur nach Zürich. Dann schnell auf das 3er Tram und siehe da – ich komme früher an als erwartet 🙂

Ich klingelte an der Tür, er öffnet und erwähnte vorher auf What’sApp dass der Lift defekt ist. Zu fuss in den vierten Stock. Und wieder stiess die Frage hoch: Wieso wohnen Gays immer im obersten Stock ? Die Frage, wird später noch beantwortet. Also klingelte an seiner Tür. Vielleicht erschrocken öffnete er die Tür und wundert dass ist schon da bin. Ganz ehrlich; Ich mag es nicht, zu spät zu kommen… daher sage ich immer: Lieber bisschen früher als zu spät.

Seine Wohnung ist schön eingerichtet. Minimal, schlicht mit kleinen Details. Simple, könnte man sagen. Genau so wie es mir gefällt. Grosse Schnickschnacks und überteuerte Designer Stücke, wären hier fehl am Platz.

Zum Einstieg des Abends serviert er mir einen leckeren Drink: „Etwas böses“ wie er es nannte. Melonen gemixt mit Champagner (Achtung jetzt wird’s bös) und Vodka! 😀 Die Mischung hat wirklich in sich… aber schmeckt lecker.

Gegenüber vom Esszimmer hat er ein kleiner Balkon, wo ein Tisch bereit steht, wo wir dann in einem späteren Zeitpunkt essen werden und (jetzt kommt das beste u. der Grund, weshalb er im vierten Stock wohnt).. eine tolle Aussicht auf den Idaplatz – WOW!

Idaplatz

Zur Hauptspeise servierte er mir: Gurken-Erdbeer Gazpacho. Sieht nicht nur umwerfend aus – es schmeckt auch sehr gut & natürlich alles selbstgemacht. L-O-V-E it ! 

20140626-235749-86269685.jpg

 20140626-235750-86270225.jpg

Mhmmmm….. war der guuuut 😀 Ist schon lange her, seitdem jemand mich soo lecker bekocht. Während dem Essen lernten wir uns besser kennen. Über unsere Berufe, Interessen, Leben und was uns sonst so interessiert und während ich zwischendurch über den Himmel blickte, bemerkte ich.. wie ich das Stadtleben in Zürich vermisste. Einfach mit jemanden gemütlich auf dem Balkon zu sitzen und reden und einfach sich gehen lassen.

Herrlich….

Zum Hauptgang servierte er mir einen köstlichen Apfel-Sellerie-Poulet-Salat.

One Word: FOODPORN !!! 😀

20140626-235750-86270464.jpg

20140626-235750-86270703.jpg

als Dessert gab’s dann neben Gin Tonics and ebenfalls was gesundes wie: Melonen *YUM*

20140626-235750-86270948.jpg

Fazit: Es war ein gelungener, schöner Abend. Ich habe es in vollen Zügen genossen, er ist definitiv ein McDreamy. Allerdings werde ich es langsam angehen und mich überraschen lassen und mal schauen wie es sich weiterentwickelt. Go with the Flow. Anyhow… he’s very charming, funny, intelligent and his beard…….. *meltdown“ 🙂

Danke, Aleks. U made my Evening 😉 xoxo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: