My Coming-Out Story


Neulich fragte mich eine Kollegin, wie mein Coming-Out war. Hier habe ich aus einem alten Archiv einen Artikel gefunden, welches man vor einige Jahren im Akut (heute: Display) veröffentlich worden ist.

CSD 2006: „AKZEPTANZ MACHT SCHULE“

Junger Gay erzählt von seinem Coming-Out. 

Winterthur – Glenn (21) arbeitet als Krankenpfleger in Winterhur ZH.

Für akut-Online erzählt er von seinem Coming-out in der Schule.„Wenn ich mich zurück erinnere, hatte ich es früher schon ziemlich schwer mit meinem Outing. Ich wuchs in Flaach aus, einem kleinen Dorf im Zürcher Weinland. Das ich schwul bin, ahnten meine Mitschwülern bereits seit der sechsten Klasse. Während der Sek wurde ich automatisch als „Schwuchtel“ abgestempelt, weil ich zur Handarbeit ging, in Musik oft die beste Note erhielt und mehr Freundinnen hatte, als jeder andere. Hänseleien und Streitereien gabs immer, doch die interessierten mich kaum, weil ich eine Dicke Haut habe.

In einem Dorf wie Flaach als Schwuler aufzuwachsen, fiel mir anfangs etwas schwer, weil ich mich als einziger schwuler Mann vorkam. Ich hatte niemanden, mit dem ich darüber reden konnte. Erst später, als ich mit sechszehn mein Coming-out hatte, lernte ich durch den Winterthurer Jugendtreff Cameleon weitere Schule und Lesben aus der Region Winterthur kennen, und somit fiel mir mein Schwulsein viel leichter, da ich mich nicht als einziger fühlen musste.

Das 10. Schuljahr besuchte ich in Zürich. Meine Schulfreunde sowie auch die LehrerInnen und Schulleiter wussten bereits, dass ich auf Männer stehe und hatten keine Probleme damit. Auch während dem Unterricht wurde über Homosexualität diskutiert. Ich finde es schon wichtig, dass man untereinander über dieses Thema spricht, weil es wichtig ist für uns und unsere Mitmenschen, damit wir uns in Zukunft damit besser befassen können.

quelle: akut-online
* Dieser text wurde 2006 bei akut-online.ch veröffentlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: